Im Interview bei Christoph Kanzler und Alex Fischer

Die Geldfrau persönlich: Über Notwehr, provozierende Mails, Vertrauen und Unabhängigkeit

20. Nov 2020

Ich stehe gern Rede und Antwort. Und mag das Format Interview, also den unmittelbaren, spontanen Austausch, das Sich-Kennenlernen. Zwei Kollegen haben mich kürzlich befragt, teils sehr persönlich – Christoph Kanzler und Alex Fischer. Das hat mir viel Freude gemacht.

Und ich hoffe, Ihnen macht es das auch – beim Zusehen und Zuhören. Damit Sie wissen, wer ich bin, was mir wichtig ist, und was Sie von mir erwarten können.

Und nebenbei lernen Sie zwei Finanzexperten kennen, die sich – wie ich – der Finanzbildung für alle verschrieben haben.

Die Conversation Street mit dem Kanzler

Christoph Kanzler hat mich eingeladen, mit ihm durch sein Format „Conversation Street“ zu bummeln. Knackige 20 Minuten sind es geworden.

Der Kanzler, wie er sich nennt, ist Banker, hat viele Jahr bei der DAB Bank, bei Quirin und dem US-Fondsanbieter Dimensional gearbeitet. Im im August 2020 gründete er die etwas andere Beraterfirma 30plusX.

Christoph Kanzler hat sich mit seiner eigenen Firma zum Ziel gesetzt, die Aktionärsquote in Deutschland auf 30% zu erhöhen, plus X. Sie werden sicherlich schon bald mehr von ihm hören und lesen. Er ist zudem ein international gefragter Keynote Speaker mit Impulsvorträgen und Seminaren.

Dann Vorhang auf für Christoph Kanzler und Dani Parthum, die zusammen die Conversation Street entlangschlendern:

 

Dividenden-Strategien und Unterwegs-Sein mit Alex

Bloggen und podcasten – alles im Dienst von Dividenden-Strategien, das ist Alex Fischer, der Mann hinter Reich-mit-Plan. Alex, auch ein Ex-Banker, hat mit Anfang 30 entschieden, spätestens ab dem 40. Lebensjahr nur noch sein eigenes Ding zu machen und von Dividenden leben zu können. Das hat er erreicht. Seither reist er mit Frau und Tochter durch die Welt und führt ein sehr freies Leben.

Alex gibt sein Wissen um Aktieninvestments über seinen Dividenden-Alarm weiter. Ein System, das er selbst entwickelt hat und nachdem er auch selbst sein Geld anlegt und Vermögen aufbaut.

Im Gespräch mit Alex erfahren Sie, warum ich nicht mehr investigativ als Wirtschaftsjornalistin arbeite und es mir wichtig ist, nicht für Produkte aus der Finanzwelt zu werben. Wir sprechen auch darüber, wie ich selbst mein Geld anlege, plaudern über Kuba und was ich von der Fleischindustrie halte.

Das Interview haben wir vor einigen Wochen zwischen Koh Phangan und Hamburg aufgenommen und Alex und ich wünschen Ihnen Spaß mit unserem Austausch. Band ab, hieß es früher 🙂

Lesen können Sie unser Interview auf dem Blog von Alex Fischer: Interview mit der Geldfrau

5


Das sagen Sie dazu

Christine Müller

Das ist sehr ansprechend. Christoph Kanzler kenne ich sehr gut und verfolge seine Entwicklung interessiert.
Grüße, herzlich

    Christine Müller

    liebe Dani,
    viele gue Ansätze und ausbaufähig…
    Grüße

    Geldfrau

    Liebe Christine – ich arbeite dran 🙂 Vielen Dank für dein Feedback.

Christopher

Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

    Geldfrau

    Danke 🙂 Und viel Freude – und neue Erkenntnisse.


Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.