Abofalle? Zahlen Sie nicht.

9. Mai 2017

Bloß nicht zahlen, wenn Sie in eine Abofalle geraten sind. Das rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Und sie empfiehlt: Bleiben Sie stur. Nur nicht unter Druck setzen lassen.

In eine Abofalle getappt? Du Schreck! Wie jetzt reagieren?

Die Versuchungen im Web sind groß und versprochen wird viel. Zum Beispiel „kostenlos“ und „gratis“ Kochrezepte einzusehen, Hilfe bei den Hausaufgaben zu erhalten, Intelligenztests zu laden oder sich in Partnerbörsen umzusehen. Alles für lau oder für nur einen einzigen Euro.

Die Verbraucherschützer kennen das seit Jahren und kämpfen ebenso lange gegen zweifelhafte Anbieter. Sie bemühen sich darum, Internetnutzer aufzuklären.

Abofalle Aktuelles

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat zu Abofallen jede Menge Material ins Netz gestellt, was Betroffene tun können. Erstmal “Autsch” schreien – jawohl – kurz ärgern und dann …
“Stur bleiben. Zahlen Sie nicht!”
+ eine Warnung zur selben Masche bei Watchlist Internet
+ Schwarze Liste der Abzocker, ständig aktualisiert von der Verbraucherzentrale Hamburg
+ Broschüre der Verbraucherzentrale NRW: Vorsicht: Abzocke! (€ 9,90)

Abofalle Partnerschaftsbörse

Die ZDF-Sendung WiSo hat sich dem Thema ebenfalls gewidmet und eine Kurz-Dokumentation gedreht. Nachzusehen bei youtube

Bildnachweis:  Yakobchuk Olena @Bigstock.com

1


Das sagen Sie dazu

network-marketing

Danke! Ich hatte letztens dieses Problem… und da ging es um viel Geld. Sie wollten erst meine Kündigung nicht akzeptieren, dann habe ich mich wiederholt geweigert. Das hat geklappt. Ich war so heilfroh… Früher hätte ich das nicht versucht und brav gezahlt, aber es lohnt sich stur zu bleiben. Ich kann alle ermutigen das zu tun!
Liebe Grüße von Caro


Ich freue mich auf Ihren Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.